Piraten in den Bundestag

Baumpflanzaktion in Cobstädt

Wann:
27. Oktober 2012 um 12:00 – 17:00
2012-10-27T12:00:00+02:00
2012-10-27T17:00:00+02:00
Wo:
Schulplatz
99869 Drei Gleichen
Deutschland

Eine bessere Welt ist pflanzbar!

Wir, der LebensGut-Cobstädt e.V,  laden Sie herzlich dazu ein, gemeinsam mit Jung und Alt, Familien, Freunden und Interessierten im Herbst, am 27. Oktober, einen Beitrag zur Gesundung unserer Umwelt und zum Erhalt der Kulturpflanzenvielfalt zu leisten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich aus einem Angebot von über einhundert Sorten Ihren „Lebensbaum“, „Friedensbaum“, „Geburtsbaum“, „Familienbaum“ oder „Freundschaftsbaum“ auswählen und vor Ort pflanzen. Die Nutzung eines Teils der Früchte, sowie Mithilfe bei der Pflege sind erwünscht.

Kaffee und Tee, Kuchen, sowie gemeinsame Musik mit den Kindern gibt es vor Ort. Ein finanzieller Beitrag von 30,-€ für Ihren Patenbaum, der zum Aufbau dieses Genpools bzw. zum Erhalt der alten Obstsorten verwendet wird, wäre hilfreich und ist freiwillig!

 * * *

Der rapide Schwund unserer Kulturpflanzenvielfalt und der starke Rückgang der Biodiversität in den letzten Jahrzehnten machen die Bewahrung der noch vorhandenen genetischen Ressourcen und unseres Kulturgutes für künftige Generationen dringend erforderlich.

Dem Bestreben globaler Konzerne (z.B. Monsanto), Nutzpflanzen zu privatisieren und den Handel mit freien, samenechten Sorten bzw. genetischen Ressourcen zu behindern, möchten wir entgegensteuern.

Wir setzen uns dafür ein, das gemeinsame Kulturerbe für unsere Kinder zu bewahren und auch künftigen Generationen einen freien, unkomerziellen Zugang zur Nutzpflanzenvielfalt zu ermöglichen.

Der Verein LebensGut-Cobstädt.e.V., die Kirchgemeinde Cobstädt, der Deutsche Pomologenverein e.V., die Gemeinde Nottleben sowie mehrere Landwirtschaftsbetriebe der Region haben aus diesem Grund in Mittelthüringen die Initiative „Region der Vielfalt e.V.“ ins Leben gerufen.

 

Hier geht’s zum Anmeldeformular, oder telefonisch anmelden unter 0 36 20 2 / 78 76 5

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weitere Informationen

 

Fracking stoppen: Keine Chemie ins Grundwasser!